Logo & Text - © Teresa Erhart, Holzbildhauerin, Berg am Starnberger See

Erfolge Viertes Quartal 2012

 

Mona

Mona......alias Morritos

Im Mai 2012 erreichte uns ein Hilferuf der Tierschutzengel e.V. bezüglich
Mona (Morritos). Morritos war in einer Pflegestelle in Potsdam untergebracht und
man kam dort überhaupt nicht mit ihr klar. Angeblich sollte sie deren eigene kleine
Hunde terrorisieren und auch gebissen haben. Im übrigen sei sie überhaupt nicht
“kompatibel” und hätte einiges an Tierarztkosten verursacht, welches natürlich zu
Lasten des Konto der Tierschutzengel e.V. ging. Die Situation wurde laut Aussagen
der Pflegefamilie immer dramatischer und so entschlossen wir uns (Tierfreunde Uedem e.V.)
die Hündin trotz der sehr negativen Charakterisierung bei uns aufzunehmen.

Der Pflegevater brachte Morritos Mitte September zu uns, nicht ohne uns eindringlich vorzuwarnen,
daß Morritos absolut futterneidisch sei und große Probleme mit anderen Hunden - egal, ob Rüde
oder Hündin – hat. Ich ging dieser Hündin mit großem Respekt entgegen und fürchtete um die
Gesundheit meiner alten Hündin Anzi.

Ich will nicht auf Einzelheiten eingehen und warum die Pflegefamilie Morritos so negativ charakterisiert
hat, ist mir völlig unklar. Ich, unsere Vermittlungsstelle in Goch als auch der jetzige Halter können nur
sagen, daß Morritos mit weitem Abstand die liebenswerteste, anhänglichste und völlig problemlose
Hund ist, den wir jemals aufgenommen hat. Sie hat sich sofort ins Hunderudel integriert, war überhaupt
nicht futterneidisch, hat keinem unserer Hunde auch nur ein Härchen gekrümmt – im Gegenteil!

Nun müssen wir ehrlicherweise gestehen, daß wir zu einer List gegriffen haben, um Morritos an einen
ausgesprochen hundelieben Halter zu vermitteln.

Weil ich hier in Bielefeld leider nicht das Netzwerk habe, um einen Hund entsprechend seinen Anlagen
an die richtigen Menschen zu vermitteln, brachte ich Mona drei Tage später – in Verbindung mit einer
Abholung von zwei Hunden aus Rhodos am Flughafen in Düsseldorf – zu unserer Vermittlungsstelle in
Goch – die von Mona genauso begeistert war wie ich und den Ausführungen der vorherigen Pflegefamilie
auch nicht folgen konnte.

Am Samstagmorgen kam unser Lieblingskunde Holger mit seiner Gattin Kathrin in unseren kleinen Bäckerei-
Laden und wir erzählten von Morritos. Sie waren in Urlaubsstimmung und wollten nach dem bei uns eingenommenen
Frühstück mit ihrem Hund Jamie, den sie vor zweieinhalb Jahren aus dem Tierheim Bielefeld-Senne adopiert hatten
und der dort aufgrund seiner Größe und seiner Anlage schon etliche Monate auf ein liebes Zuhause wartete, in Urlaub
fahren. Glücklicherweise bekam Kathrin während des Frühstücks einen absoluten Lichtblitz und meinte, wir sollten doch
mal bezüglich Morritos ihren Cousin Uli, der in unmittelbarer Nachbarschaft zu ihnen wohnte, anrufen und ihn bitten,
doch für einige Zeit als Pflegestelle für Morritos tätig zu sein.

Das habe ich dann zwei Stunden später getan und Uli zeigte sich sehr zugänglich und war bereit, Morritos bis zur
Vermittlung an andere Halter, aufzunehmen. Eine schönere Nachricht hätte ich an diesem Samstag nicht erhalten
können. So flitzte ich nach Ladenschluß die A 2, A 42 und A 57 nach Goch, packte Morritos in den Wagen und ab
die wilde Post nach Bielefeld. Morritos bei Uli abgegeben, diverse nette Tipps – die völlig überflüssig waren, da Uli
seit fast 40 Jahren Hundehalter ist – und ab nach Hause.

Natürlich wurden unsere Erwartungen voll erfüllt, d.h. eigentlich total übertroffen. Schon nach wenigen Tagen
schwärmte Uli von seiner Mona – Mona die Beste, die Schönste, die Cleverste........Uli war absolut verliebt, aber
Mona auch. Uli und Mona leben in unmittelbarer Umgebung von Holger, Kathrin und Jamie und an einem Tag wollte
Uli nur kurz allein heimgehen, um entsprechendes Grillgut zu besorgen. Mona war bei ihrem Freund Jamie und hätte
eigentlich die Abwesenheit von Uli gar nicht bemerkt......hat sie aber und setzte nach Realisierung der Situation
zu einem zirkusreifen Sprung über die Gartentüre an, um ihrem Hundeführer zu folgen.

Fazit: Morritos alias Mona durfte bei ihrer großen Liebe Uli bleiben und führt mit ihm eine auf Liebe, Respekt, Aufrichtigkeit
basierende Beziehung. Wir sind sehr glücklich über diesen Ablauf! Danke Uli und Danke Kathrin


Irmi Osterkamp

 

Fee

Hallo, Frau Osterkamp


hier ein Photo von unserer Fee aus dem Urlaub.

Aus dem kleinen Hündchen ist eine größeres freches,liebes Mädchen geworden.


Liebe Grüße
aus Nütterden
Fam. Rohwedder

Ronny

Vielen Dank dem Team Tierfreunde Uedem,

ich bin die englische Bulldogge Ronny und meine französische Freundin Lilly und ich
haben uns über die Tierfreunde Uedem e.V. gefunden. Leider ging es meiner kleinen
Freundin überhaupt nicht gut, aber Dank der Unterstützung der Tierfreunde Uedem und
der tiermedizinischen Fürsorge von Frau Yvonne Verfürth, Frau Dr. Katrin Köster und der Tierklinik Camp in Kleve
können wir jetzt wieder unsere Freundschaft genießen.
Als Freund und Bodyguard von Lilly habe ich jetzt eine Menge zu tun, aber ich freue mich
so daß sie es geschafft hat und meine kleine Lilly ein neues, gesundes Leben beginnen kann.

In aufrichtiger Zuneigung – wenn nicht sogar Liebe


Dein Ronny

Rona+Marlo

Hallo Frau Osterkamp,


mir geht jedes mal das Herz auf wenn ich Rona ansehe.

Sie sprüht so vor Lebensfreude - wenn ich mir dann vorstelle das Sie sich (wie Sie mir sagten)
schon fast aufgegeben hatte - macht mich das soooooo glücklich.

Herzliche Grüße,

Eli Wolbring - Klaus Wolbring mit Rona und Marlo

Carlos

Hallo liebe Frau Verfürth!
Liebe Uedemer Tierfreunde!

War das eine Freude als meine Frau nach 5 Wochen aus der Reha kam und "Carlos" sie stürmisch begrüßte.
Es flossen Tränen der Rührung und Freude.Sie wusste von nichts, die Überraschung war perfekt gelungen.
Eigentlich wollte ich aus gesundheitlichen Gründen keinen Hund mehr halten, seit im Mai unser Labrador "Lukas" gestorben war.
Aber das Schicksal wollte es anders, denn ich sah in der Samstagsausgabe der Niederrhein Nachrichten das Foto von Carlos.
Carlos bringt wieder Leben ins Haus. Er ist ein total lieber verschmuster Kerl, der es aber auch faustdick hinter den Ohren hat.
Man merkt schon, dass er über eine vierjährige Lebenserfahrung verfügt. Carlos bringt uns oft zum Lachen,
aber auch immer wieder zum Staunen was so ein kleiner Kerl alles drauf hat.
Sein Blick täuscht immer vor er könne kein Wässerchen trüben,
aber wasserscheu ist er absolut nicht und sehr interessiert was auf dem Wasser so alles herumschwimmt.
Eine absolute Vorliebe von ihm ist Auto fahren und das am liebsten mehrmals am Tag.
Alle in unserem Umfeld sind von diesem hübschen Kerl begeistert. Uns und unserer Seele tut er sehr gut.
Außerdem ist er der beste Therapeut, den man sich vorstellen kann.
Carlos hat sich sehr schnell eingelebt und scheint sich bei uns sehr wohl zu fühlen.
Er passt auch sehr gut auf sein neues Zuhause auf.
Er ist ein "Kleiner Prinz" in unserem Haus!

Vielen lieben Dank für die Vermittlung und weiterhin viel Erfolg, Kraft und den nötigen Idealismus bei ihrer Arbeit zum Wohle der Tiere.
Viele wissen gar nicht wie viel Stunden bzw. Freizeit dahinterstecken.

Herzliche Grüße aus Kevelaer

Michael und Gabriele Kalcker